1990

Vorstellung der heutigen THAI durch osteuropäische und deutsche Züchter – das breite, gesunde Potential führt zur Anerkennung als eigene Rasse durch den größten europäischen Dachverband, die World Cat Federation (WCF). Weitere Dachverbände und freie Vereine folgen.


1994

Thaikatzen gelangen nach Thüringen, ihre begeisterten Besitzer pflegen freundschaftliche Kontakte

1996

Gründung der „Runde der Thai-Katzenfreunde“
Initiative und Leitung: Carola Hopfe
Katzenfreunde aus Deutschland schließen sich zusammen, um die Zucht der THAI zu etablieren und ihren Bekanntheitsgrad in Deutschland zu steigern.


1997

Zusammenschluss mit Züchtern aus weiteren Regionen Deutschlands und dem Ausland;
Gründung der „International ThaicommUnion of Bavaria e.V.“ (ITC)

Leitung: Carola Hopfe

1999

Die THAI erhält in vielen Dachorganisationen und freien Vereinen Anerkennung; ihre Beliebtheit und der Bekanntheitsgrad nehmen in Europa sprunghaft zu. Züchter aus G.U.S., Italien, Schweiz, Niederlande, Ungarn, Ukraine, Dänemark u.a. schließen sich der ITC an oder werden befreundete Züchter der ITC.
Von nun an organisiert sich die ITC länderübergreifend und vereinsunabhängig als International Thai Cats (ITC) und wird europaweit mit klarer Struktur, eigenen Richtlinien und Zuchtzielen tätig. Innerhalb der Ländergruppen der ITC spezialisieren sich Catteries und gründen Cattery-Unions.

2004

Aufnahme weiterer Züchter aus Österreich, USA und Polen

2005

Die ITC reicht den Antrag zur Anerkennung der THAI in der amerikanischen Dachorganisation TICA ein.


2007

Mit den von der ITC gezüchteten und bei der TICA registrierten Tieren hat die THAI als Preliminary New Breed (PNB) die erste Stufe des Anerkennungsverfahrens in der TICA genommen.
Leider wurden hierbei die Belange anderer Interessengruppen in einem solchen Maße berücksichtigt, dass der derzeitige Arbeitsstandard deutlich hinter den von uns eingereichten Zielen zurückbleibt.
Der hohe Anspruch, den wir an unsere Zucht stellen, wird selbstverständlich davon unberührt bleiben:
Eine Vermischung mit anderen Rasse (Tonkinesen, Burmesen, moderne Siamesen) ist auf Grund der langjährigen, breit angelegten Zuchtarbeit (THAI x THAI) mit dem daraus resultierenden umfangreichen und gesunden Genpool nicht erforderlich und natürlich auch nicht zulässig. Die erreichte klare Abgrenzung zwischen Thai und Siamesen darf nicht wieder aufs Spiel gesetzt werden.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht.


2014

Erste offizielle Präsentation der THAI in Italien (Cernobbio) bei der FIFe- mit einigen Katzen der ITC Mitglieder.


Mai 2014

Unter anderem mit den von der ITC gezüchteten und bei der FIFe registrierten Tieren hat die THAI als Preliminary New Breed (PNB) die erste Stufe des Anerkennungsverfahrens in der FIFe genommen.


2015

Für die Thai startet die 5- jährige Phase der vorläufigen Anerkennung.

Die Thai der ITC Mitglieder präsentieren sich auf den ersten FIFe Ausstellungen um die Kriterien für die vollständige Anerkennung zu erfüllen.

Dies sind die nächsten Schritte für die volle Anerkennung:

Dauer der vorläufigen Anerkennung: mindestens 1 Jahr, maximal 5 Jahre

Zucht: 5 FIFe Züchter in 3 verschiedenen Ländern mit insgesamt 15 verschiedene Würfe

Shows: 40 Katzen in den Klassen 7 – 12 müssen ausgestellt werden, die jeweils in 3 verschiedenen Shows; jede Katze muss von 3 verschiedenen Richtern beurteilt werden (Gegenzeichnung ist möglich)


Shows: alle Katzen müssen die Qualifikation "Excellent" erhalten und in 3 verschiedenen Ländern ausgestellt werden

Stammbäume: werden durch Kommission geprüft

Anmeldung: alle Katzen im Besitz oder unter FIFe Züchter / Aussteller, 3 verschiedenen Ländern gezüchtet

Anmeldung: alle Katzen im Stammbuch der FIFe Mitglieder richtig registriert, 3 verschiedenen Ländern

Gesundheit:  Sammeln von Informationen über die Gesundheit der Zucht

Der Aufbau der systematischen Thaizucht in Tschechien durch die tschechische ITC Gruppe beginnt.


2017

Auf der FIFe Generalversammlung erhält die THAI ihre vollständige Anerkennung. Auf dem anschließenden Richterseminar wurde die Rasse dem Richterkollegium detailliert vorgestellt. Die ITC war natürlich mit dabei :-)

Vier Jahre harter Arbeit liegen hinter uns. Die ITC bedankt sich bei allen, die geholfen haben dieses Ziel zu verwirklichen, bei den Vereinen Clube Português de Felinicultura – CPF *PT // Associazione Nazionale Felina Italiana – ANFI *IT // KKKV & ZO Wild Cats Litoměřice * CZ // Katzen- und Edelkatzenclub Bern KECB *CH // LUX-CAT-CLUB FFL *LUX.

International Thai Cats

Wir sind eine unabhängige Gemeinschaft von Züchtern
und Liebhabern der Thaikatze auf internationaler Ebene.